Social Media für Unternehmen leicht erklärt – Teil 1: Google, Facebook und Bewertungen

14. Juli 2016
Hallo und herzlich willkommen auf dem Blog von H&N Websolutions! In meinem ersten Beitrag zum Thema Social Media werde ich eine kleine Starthilfe für alle geben, die gerade in das Thema einsteigen. Der Beitrag richtet sich also an die Anfänger des Social Media für Unternehmen und erklärt ein paar Grundlagen.

Warum Social Media für Unternehmen?

Social Media erfüllt online eine ähnliche Funktion wie eine Niederlassung des Unternehmens in der Offline-Welt. Kunden und Geschäftspartner können sich hier einen ersten Eindruck vom Unternehmen verschaffen, sich darüber informieren, den ersten Kontakt herstellen. Sie können sich auch untereinander darüber austauschen, das Unternehmen z.B. weiterempfehlen und sich auch selbst die Meinung anderer einholen.

Die Klassiker: Google und Facebook

Wer online durchstarten will, beginnt am besten mit Google und Facebook.

Google bietet einem Unternehmen mit einer einzigen Anmeldung gleich mehrere Plattformen, auf welchen sich das Unternehmen präsentieren kann. Wer hier präsent ist, wird in der Google-Suche schneller gefunden, kann potentielle Kunden schnell und einfach über Kontaktmöglichkeiten, Anfahrt und Öffnungszeiten informieren und hat die Möglichkeit, mit positiven Kundenbewertungen zu punkten.

Facebook ist der Klassiker unter den sozialen Netzwerken. Hier kann das Unternehmen, so als wäre es eine Person, mit seinen Kunden, Interessenten und Partnern kommunizieren, Neuigkeiten mit ihnen teilen, Fragen beantworten, seinen Service, seine Produkte und seine Marke ins rechte Licht rücken. Außerdem kann es bewertet und weiterempfohlen werden.

Bewertungen

Internetnutzer, die online nach einem Produkt oder einer Dienstleistung suchen, machen ihre Entscheidung häufig von Erfahrungsberichten anderer Internetnutzer abhängig. Sie entscheiden sich also eher für ein Unternehmen, das im Internet öfter positiv von seinen Kunden und Partnern bewertet wurde, als für eins, das z.B. noch gar keine Bewertungen hat.

Deshalb haben Google, Facebook und die meisten anderen Web-Plattformen die Möglichkeit, Kundenstimmen und Bewertungen abzugeben und zu sammeln.

Fazit

Durch eine Web-Präsenz in Google oder auf Facebook kann das Unternehmen schnell und einfach mit Kunden und Interessenten in Kontakt treten und sie von seinen Produkten und Dienstleistungen überzeugen. Sehr wichtig für potentielle Kunden sind positive Bewertungen des Unternehmens im Internet.

In meinem nächsten Beitrag werde ich das Thema Google ausführlich beleuchten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.